Alter Tauernweg /Matreier Tauernhaus - St. Pöltener Hütte


Der Normalaufstieg auf dem Alten Tauernweg führt vom Matreier Tauernhaus auf dem Gschlösser Weg bis über die Wohlgemuthsalm, von dort den Südhang ansteigend in den Wald, am Tauernwegkreuz vorbei und hinauf zum Zirbenkreuz (schöner Venedigerblick). Weiter auf dem Weg über den Almboden erreicht man die Abzweigung zur früheren Bergstation Venedigerblick. Nun durch den Taltrog hinauf (Orientierung: Strommasten) und zum Schluss steil und steinig hinauf zur St. Pöltener Hütte.

 

Die Route des Alten Tauernwegs:

 

Matreier Tauernhaus (1.512 m) – Alter Tauernweg – Zirbenkreuz (1.984 m) - Göttlicher Stein (2.148 m) – St. Pöltener Hütte (2.481 m) – Nassfeld (2.200 m) – Schrankleiten – Trudental – Hintersee (1.313 m) - Alter Tauernweg – Tauernhaus Spital (1.174 m) – Tauernhaus Schößwendt (1.096 m) – Schößwendtklamml - Abzweigung Hintersee.

Gehzeit: 6 ½ - 7 Stunden. Für ausdauernde Kinder geeignet. Höhenunterschied ca. 969 m im Aufstieg, ca. 1.450 m im Abstieg, Weglänge ca. 18 km. Einkehrmöglichkeiten: St. Pöltener Hütte, Jausenstation Gamsblick.

Der Alpengasthof Tauernhaus Spital ist leider ab 2009 bis auf Weiteres geschlossen.

 

 

Die Broschüre über den Alten Tauernweg und das Matreier Tauernhaus ist gratis an der Tauernhaus-Rezeption erhältlich.